Letzte Aktualisierung am 16.10.2017

Die Übersicht folgender Hunde stellt eine Auswahl der Tiere dar, die sich zum Zeitpunkt der Veröffentlichung im Tierheim Reutlingen befanden.
 
Entnahme und Veröffentlichung von Bildern oder Textpassagen dieser Tierdatenbank sind nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Tierschutzvereins Reutlingen u. U. e. V. gestattet!
 
Bitte beachten Sie, dass sonntags keine Tier-Vermittlungen möglich sind!
 
Zum Vergrößern der Abbildungen diese bitte anklicken.

Zu den kleinen, mittleren oder großen Hunden
Unsere kleinen Hunde
 

Größere Darstellung
Catwiesel und Elvis
 
Catwiesel und Elvis
Geb. ca. 2008, Affenpinscher-Mix
Charakter: Elvis und Catwiesel kamen aus einer Beschlagnahmung ins Tierheim. Mit anderen Hunden sind beide sehr gut verträglich und auch mit dem alleine bleiben hätten sie keine Probleme.
Die beiden Wuschel sind sehr freundlich gegenüber (fremden) Menschen, möchten sich jedoch nicht anfassen lassen. Falls es doch jemand versucht, flüchtet vor allem Catweazle lieber.
Elvis, der frechere und etwas mutigere von beiden, lässt sich allerdings schon etwas anfassen. Zumindest wenn es darum geht ein Stück Käse bei der Mittagspause der Tierpfleger zu mopsen. Dann sitzt er direkt neben einem oder auf dem Schoß und guckt solange mitleidig bis er etwas bekommt.
Da die zwei sehr anhänglich sind und sich mit Leckerlis gut bestechen lassen, gehen Elvis und Catweazle eben ohne Leine mit spazieren und fliegen dabei strahlend, voller Freude über die Wiesen.
Abends, sobald die Tierpfleger das Tierheim verlassen, dürfen beide auf das Tierheimgelände aufpassen. Diesen Job nehmen sie sehr ernst und schlagen bei Fremden Alarm. Wir könnten uns beide auch sehr gut als etwas ungewöhnliche aber effektive Wachhunde vorstellen. Natürlich wollen beide trotzdem auch Zugang zum Haus haben.
Gegen Katzen im Haushalt hätten Elvis Catwiesel auch nichts einzuwenden. Schön wäre es wenn beide zusammen ein Zuhause finden, wir würden sie aber auf jeden Fall auch einzeln zu einem anderen Hund dazu vermitteln. Ein direkt zugänglicher, sicher eingezäunter Garten sollte vorhanden sein.

Größere Darstellung

Größere Darstellung

 


Größere Darstellung
Piccola
Russell                                   
Geb. 2009, Dackel-Mischling (klein)
Charakter: Zusammen mit 7 anderen Hunden kam Russell nach dem Tod seiner Besitzerin ins Tierheim.
Russell hat zwar eine niedrige Schulterhöhe, sein Körper ist aber sehr lang. Da hat man fast den Eindruck, dass nur die Beine etwas zu kurz geraten sind.
Die 8 Hunde lebten bisher in Haus und eingezäuntem Garten und haben nicht viel gelernt und hatten zu anderen Hunden keinen Kontakt. Im Tierheim ist Russell aber gut verträglich, nur Hundebegegnungen an der Leine müssen noch geübt werden.
Für Russell suchen wir eine ruhige Familie oder ältere Menschen die ihm viel Zeit zum kennen lernen geben.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Piccola
Kaspar                        DRINGEND                               
Geb. 31.03.2013, Dackel-Mischling (klein)
Charakter: Zusammen mit 7 anderen Hunden kam Kaspar nach dem Tod seiner Besitzerin ins Tierheim.
Der hübsche und stolze Kaspar ist Menschen gegenüber freundlich, geht sehr gerne spazieren und freut sich über jede Zuwendung. Bei ihm scheinen der Körper zu einem großen und die Beine zu einem kleinen Hund zu gehören. Sportlich ist Kaspar deswegen trotzdem und so flitzt er gerne durch die Ausläufe.
Kaspar kommt leider ganz und gar nicht mit dem Tierheimstress zurecht und fällt im Tierheim vor allem durch sein gestresstes Verhalten auf. In der Wohnung verhält er sich aber sehr angenehm, er fährt sehr gerne im Auto mit, ist stubenrein und fernab vom Stress ein absoluter Charmeur.
Im Tierheim ist er mit allen Hunden gut verträglich, nur Hundebegegnungen an der Leine müssen noch geübt werden.
Für Kaspar suchen wir nette Menschen, gerne auch mit älteren Kindern..
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Maleika
Maleika                      
 
Geb. 2.02.2013, Mischling  (klein-mittel)
Charakter: Maleika und ihre schüchterne Freundin Zora haben bisher noch nicht viel Erfahrung mit Menschen machen können. Zusammen mit 100 Hunden lebten sie in einem Haus und sind entsprechend schüchtern und ängstlich.
Maleika hat im Tierheim mittlerweile sehr viel gelernt und geht sehr gerne mit spazieren. Unterwegs findet sie alles sehr spannend, aufregend und vieles noch ziemlich unheimlich, da ist es wichtig ihr die notwendige Sicherheit zu geben. Mit anderen Hunden ist Maleika sehr gut verträglich und wäre auch als Zweithund geeignet.
Die zarte Hundedame ist außerdem sehr verschmust geworden und streckt einem nicht selten direkt den Bauch entgegen um gekrault und geschmust zu werden.
Für Maleika suchen wir ruhige, geduldige Menschen die sie langsam an all die neuen und aufregenden Dinge gewöhnen.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Zora
Zora                            
 
Geb. 2.02.2013, Mischling  (klein-mittel)
Charakter: Die hübsche Zora kam zusammen mit Maleika zu uns ins Tierheim. Bisher lebten sie zusammen mit 100 Hunden in einem Haus und haben nicht viel kennen gelernt. Zora ist vor allem Menschen gegenüber sehr schüchtern und ängstlich. Andere Hunde findet sie toll und orientiert sich auch sehr stark an ihnen.
Mittlerweile hat Zora gelernt auch mal angefasst zu werden und trägt stundenweise ihr Geschirr. Obwohl sie sehr neugierig ist und auch gerne bei ihren Menschen ist überwiegt im Moment noch die Angst. Wirs Zora allzu unsensibel oder zu bedrängt schnappt sie.
Für Zora suchen wir deswegen eine hundeerfahrene Familie, gerne mit Zweithund und einem sicher eingezäunten Garten der direkt an Haus/Wohnung angrenzt (im Moment kann man noch nicht mit ihr spazieren gehen)
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Tapas
Tapas                    
 
Geb. 21.11.2003, Mischling  (mittel)
Charakter: Tapas, der selbstbewusste Opi, wurde aus gesundheitlichen Gründen seiner Besitzerin im Tierheim abgegeben. Der witzige Rüde bekommt immer alles mit und sitzt am liebsten ganz ruhig neben seinen Menschen und guckt ihnen freundlich zu. Obwohl er manchmal dazu neigt etwas eifersüchtig zu sein, ist er im Tierheim mit anderen Hunden gut verträglich. Im neuen Zuhause möchte er dann aber doch lieber wieder Einzelprinz sein. Tapas ist für sein Alter absolut fit, geht gerne spazieren und hat seine Menschen gerne immer um sich. Am liebsten würde Tapas fitten Senioren oder einem ruhigen Haushalt Gesellschaft leisten. Allzu viele Treppen sollten sich im neuen Zuhause aber nicht befinden.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Spencer
Spencer                
Geb. November 2015, Jack Russel Mix
Charakter: Langeweile wird mit Wirbelwind Spencer zu einem Fremdwort! Am liebsten flitzt der kleine Mann durch die Ausläufe oder jagt Bällen hinterher. Ein paar wenige Kommandos kennt er schon und befolgt diese auch gerne und noch viel gerner wenn dabei was für ihn rausspringt. Vom ganzen rumflitzen kann Spencer aber schon auch mal müde werden und dann fällt ihm ein, dass er ja auch noch gekrault werden möchte. Kurzerhand springt er seinen Pflegerinnen dann auf den Schoß und fordert seine Bauchkrauleinheiten ein, bis ihm dann wieder einfällt, dass er draußen mal wieder die Lage checken muss.
Mit anderen Hunden ist Spencer verträglich und verhält sich im Umgang mit ihnen sehr selbstbewusst.
Fremde Personen findet Spencer erst einmal ziemlich doof und versucht diese lautstark in die Flucht zu schlagen.
Spencer sucht aktive Menschen, die seine Erziehung ausbauen möchten und sich nicht durch seine anfängliche Skepsis Fremden gegenüber abschrecken lassen.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Delgado
Delgado                 
Chihuahua-Mix, geb. 02.2017
Illegal aus Spanien mitgebracht, hat der kleine Kerl seine 3-monatige Quarantäne endlich hinter sich gebracht. In seiner Pflegestelle holt er nun einiges nach. Delgado ist ein sensibler, freundlicher Jungspund, der gefallen möchte und sich eng an seine Bezugsperson bindet. Er ist sportlich, verschmust und tobt gerne mit anderen Hunden. Allerdings muss er den Umgang mit fremden Hunden noch lernen. Mit der Stubenreinheit klappt es noch nicht 100 %. Regen und Kälte mag er nicht, schlafen möchte er am liebsten im Bett. Mit dem Autofahren hat er Probleme.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Tom
Tom                                    
Geb. 01.11.2005, Yorkshire Terrier (klein)
Charakter: Zusammen mit seinem Halbbruder wurde Tom aus gesundheitlichen Gründen des Besitzers im Tierheim abgegeben. Beide Rüden leben schon seit ihrem ersten Lebensjahr dort und auch gemeinsam. Da sie anderen Hunden und vor allem Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen sind und manchmal auch ziemlich aneinander geraten können, wollen sie auf jeden Fall getrennt vermittelt werden.
Tom ist neugierig, freundlich, anhänglich und geht gerne mit spazieren. Obwohl er nie die Hundeschule besucht hat und auch keine Kommandos kennt möchte er immer alles recht machen und gibt sich die größte Mühe. Im Auto fährt er gerne mit, das alleine bleiben ist er etwas gewöhnt. Tom ist, zumindest in Kombination mit Terry, nicht zu 100% stubenrein, das könnte sich allerdings ändern wenn er seine Menschen für sich hat. Tom ist ein sehr unkomplizierter, absolut fitter, netter Rüde der gut auch als Anfängerhund oder für Senioren geeignet wäre.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Terry
Terry                               
Geb. 01.11.2005, Yorkshire Terrier (klein)
Charakter: Zusammen mit seinem Halbbruder wurde Terry aus gesundheitlichen Gründen des Besitzers im Tierheim abgegeben. Beide Rüden leben schon seit ihrem ersten Lebensjahr dort und auch gemeinsam. Da sie anderen Hunden und vor allem Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen sind und manchmal auch ziemlich aneinander geraten können, wollen sie auf jeden Fall getrennt vermittelt werden.
Terry ist neugierig, freundlich, anhänglich und geht gerne mit spazieren. Obwohl er nie die Hundeschule besucht hat und auch keine Kommandos kennt möchte er immer alles recht machen und gibt sich die größte Mühe. Im Auto fährt er gerne mit, das alleine bleiben ist er etwas gewöhnt. Terry ist, zumindest in Kombination mit Tom, nicht zu 100% stubenrein, das könnte sich allerdings ändern wenn er seine Menschen für sich hat. Terry ist ein sehr unkomplizierter, absolut fitter, fröhlicher Rüde der gut auch als Anfängerhund oder für Senioren geeignet wäre.
Der Friseurbesuch hat sich auf alle Fälle gelohnt:

VERMITTELT

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Muka Moon & Yffie
Muka Moon & Yffie
Geb. ca. 2015/2016, Mischling (klein)
Charakter: Manche Schicksaale schweißen eng zusammen, so auch das von Muka Moon (schwarz) und Yffie. Die beiden sind ihr ganzes Leben gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Ursprünglich stammen die beiden aus dem Ausland und konnten in Deutschland bisher nicht vermittelt werden. Kein Wunder, getrennt wären die beiden einfacher zu vermitteln, aber eigentlich möchten die beiden Freundinnen zusammen bleiben. Wir möchten unser Glück versuchen und hoffen auf ein Wunder für beide ein gemeinsames Zuhause zu finden.
Muka Moon ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen, lässt sich gerne streicheln und gibt sofort Pfötchen wenn man damit aufhört. Yffie ist die schüchternere der beiden, lässt sich zwar anfassen und mag es auch, aber meist geht sie noch auf Abstand.
Beide haben bisher noch nicht viel kennengelernt, aufgrund ihres jungen Alters ist da aber noch sehr viel möglich. Im Tierheim fühlen sich beide schon etwas sicherer und flitzen auch gerne mal durch den Auslauf und spielen miteinander.
 
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung

Unsere mittelgroßen Hunde
 

Größere Darstellung
Whitey
Whitey
Geb. Juli 2004, Mischling (mittel)
Charakter: Whitey kam mit sechs Monaten in seine Familie und musste nun nach 9 Jahren im Tierheim abgegeben werden, weil er sich mit dem kleinen Kind nicht verstand.
Ursprünglich kommt Whitey aus Rumänien und wie viele seiner Artgenossen von dort, hat er evtl. schon schlechte Erfahrungen mit fremden Menschen gemacht und mag diese erstmal nicht. Da muss man dann bei den ersten Treffen schon Leckeres mitbringen und sich Zeit lassen. Hat Whitey aber erstmal Vertrauen gefasst ist er sehr verschmust, lustig und verspielt. Mit anderen Hunden versteht er sich je nach Sympathie, ob Rüde oder Hündin ist ihm dabei egal. Whitey fährt problemlos im Auto mit, bleibt gut auch mal alleine und kennt alle Kommandos. Spaziergänge mit ihm sind sehr angenehm, da er sich unterwegs vorbildlich verhält. Trotz seinen mittlerweile zwölf Jahren ist Whitey absolut fit und freut sich auch über lange Runden.
Für Whitey suchen wir eine Familie ohne Kinder, gerne auch bei älteren, fitten Menschen mit Hundeerfahrung.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Bob
Bob
Geb. 08.06.2013, Pitbull Terrier
Charakter: Manche Hundeschicksale scheinen von Anfang an unter keinem guten Stern zu stehen…
Zusammen mit seinen zwei Brüdern (beide schon vermittelt) wurde Bob illegal nach Deutschland eingeführt. Leider hatten die Welpen zusätzlich keine Tollwutimpfung erhalten und mussten so monatelang isoliert in Quarantäne leben und aufwachsen.
Die Defizite aus dieser unheimlich wichtigen Lebensphase begleiten ihn bis heute.
Bob ist ein unsicherer Rüde der Menschen und vor allem Kinder erstmal furchteinflößend findet. Fasst er aber vertrauen, zeigt er seine verspielte und aufmerksame Seite.
Sehr viel Spaß hat Bob an kleinen und großen Aufgaben, Unterordnung und vor allem sportlichen Aktivitäten, da zeigt er dann was so in ihm steckt.
Bob neigt aber auch dazu seine Bezugsperson und die Grenzen zu hinterfragen und testet, wie weit er gehen kann.
Wir suchen für Bob deshalb einfühlsame aber dennoch resolute Menschen, die die klare Führung vorgeben und am besten schon Rasseerfahrung haben. Gerne auch bei Hundesportlern.
Kinder oder andere Hunde oder Katzen sollten im neuen Zuhause aber nicht sein.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Denia
Denia                             
Geb. 12.05.12, Mischling (mittel)
Charakter: Mit 6 Monaten wurde Denia aus einer Tötungsstation in Bulgarien nach Deutschland geholt. Leider wollte sie sich auch nach 11 Monaten nicht an das neue Leben in Deutschland anpassen und kam nun zu uns ins Tierheim.
Denia ist eine sehr hübsche mittelgroße Hündin, die sich auch bei uns nicht anfassen lässt. Dafür genießt sie die Möglichkeit in den Auslauf zu gehen und sich dort frei zu bewegen. Mit anderen Hunden ist Denia sehr gut verträglich und braucht auch auf jeden Fall einen souveränen Zweithund an dem sie sich orientieren kann. Das Zusammenleben mit Katzen und Kindern kennt sie. Denia hört sehr gut auf ihren Namen und ist sehr folgsam, nimmt Futter mittlerweile aus der Hand oder springt an einem hoch.
Denia bräuchte ein Zuhause als Zweithund mit einem Haus und großem, eingezäunten Garten. Denn Spazierengehen kann man mit ihr leider nicht.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Funny
Funny
Geb. 2009, Altdeutscher Hütehund (Gelbbacke) (mittel)
Charakter: Klein, kompakt, kuschelig, wendig und äußerst intelligent. Die Lebenslustige Funny reicht gerade Mal bis zum Knie, hat ein wunderschönes Äußeres und das Temperament und die Intelligenz eines Border Collies.
So ist es kein Wunder, dass sie sich die ersten Tricks wie z.B. „Türen öffnen“ schon von uns Menschen abgeguckt hat. Prinzipiell ist sie für alles Feuer und Flamme was ihr Spaß macht. Sei es wie verrückt durch die Wiesen flitzen, Fußbällen hinterher springen oder für Leckerlis alle möglichen Tricks und Kunststücke vorführen. Fremden Menschen findet sie allerdings ziemlich doof und braucht ein paar Spaziergänge um mit ihnen warm zu werden.
Funny hat im Tierheim die Hundeschule besucht und dabei viele Kommandos gelernt. Sie kann gut alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit.
Funny sucht kreative, sportliche Menschen mit Hundeerfahrung, ohne Kinder, bei denen sie geistig und körperlich ausgelastet und gefordert wird.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Tara
Tara
Geb. 07.08.06, Border Collie (mittel)
Charakter: Mit 10 Wochen kam Tara von einem Bauernhof in ihre Familie. Nun wurde sie abgegeben weil sie zur Familie nicht passte. Tara wurde jahrelang unterfordert bzw. nicht Rassegerecht beschäftigt und hat vor allem gelernt wie man Menschen erzieht.
Sie ist eine sehr intelligente und gelehrige Hündin die allerdings manchmal ziemlich stur sein kann. Dann muss man ihr beweisen, dass man den größeren Dickkopf hat und sich auch durchsetzen kann. Das akzeptiert sie dann und folgt bereitwillig.
Im Tierheim ist sie mit manchen Rüden verträglich, als Zweithund wäre sie in Einzelfällen auch geeignet. Beim Spaziergang verhält sie sich sehr angenehm und sucht auch Blickkontakt. Manchmal hat man aber das Gefühl, dass sie sich in ihre eigene Welt zurückzieht und es ist schlimm mit anzusehen wie sie dann anfängt in Kreisen umher zu rennen.
Da Tara nicht mehr die Jüngste ist braucht sie keine extreme Beschäftigung und Auslastung mehr wie man sie von Border Collies kennt, man darf sie allerdings auch nicht unterschätzen. Körperlich ist sie fit und geht gerne mit spazieren.
Für Tara suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause ohne Kinder.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Paul
Paul
Geb. ca. Anfang 2014, Labrador-Schäferhund-Mix (mittel-groß)
Charakter: Weil sein Temperament nicht zu dem seinen älteren Besitzern passte wurde Paul im Tierheim abgegeben. Ursprünglich kommt Paul aus dem Ausland und wurde als sterbender Junghund gerettet. Mittlerweile geht es ihm sehr gut und auch seine Milben ist er endlich los. Leider war der Befall aber so schlimm, dass viele Hautstellen vernarbt und felllos bleiben werden.
Paul ist mit anderen Hunden und Tieren leider nicht verträglich und braucht auch etwas Zeit um sich an neue Menschen zu gewöhnen. Dabei ist Paul eigentlich ein sehr lustiger, verspielter und unheimlich verschmuster Hund. Der Stress im Tierheim tut ihm allerdings gar nicht gut. Er lässt sich durch Hektik schnell anstecken und sich dann auch kaum beruhigen.
Größere Spaziergänge sind mit Paul leider auch nicht ohne weiteres möglich, da er sich unterwegs kaum konzentrieren kann.
Für Paul brauchen wir deswegen ruhige, selbstsichere Menschen ohne Kinder mit eingezäuntem Garten, die ihn auch geistig auslasten.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Benjamin
Benjamin
Geb. Juni 2013, Pitbull Terrier (mittel-groß)
Charakter: Benjamin hatte leider einen schweren Start ins Leben. Er wurde viel zu früh von der Mutter getrennt und ist vermutlich sehr isoliert aufgewachsen. So hat man manchmal das Gefühl er lebt ein wenig in seiner eigenen Welt und ist mit manchen Umweltreizen schnell überfordert. Trotzdem entwickelte er sich zu einem fröhlichen, sportlichen und verspielten Rüden der gerne spazieren geht. Ausgiebige Kuschelstunden liebt er, vor allem bei Regenwetter.
Und wie so manche Männer, liebt er auch das Autofahren, wilde Spiele und alles was laut ist und sich schnell bewegt. Letzteres muss allerdings in die richtigen Bahnen gelenkt werden.
Mit dem alleine bleiben hat er gar keine Probleme und den Wesenstest hat er auch bestanden.
Den Umgang mit anderen Hunden hat er allerdings nicht gelernt und deshalb sollte er im neuen Zuhause Einzelhund sein. Bei Hundebegegnungen verhält er sich aber ruhig.
Für Benjamin suchen wir sportliche Menschen ohne Kinder oder Katzen, in ruhiger Wohnlage mit Haus und eingezäuntem Garten.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Mädi
Mädi                                   
Geb. 2009, Mischling (mittel)
Charakter: Zusammen mit 7 anderen Hunden kam Mädi nach dem Tod ihrer Besitzerin ins Tierheim.
Mädi ist eine, noch etwas zu pummelige, absolut liebenswerte und süße Hundedame. Obwohl sie immer auf Zack ist scheint sie auch mal die Ruhe zu genießen und freut sich über jeden der ihren Popo krault oder mit ihr Spazieren geht.
Die 8 Hunde lebten bisher in Haus und eingezäuntem Garten und haben nicht viel gelernt. Auch mit anderen Hunden hatten sie keinen Kontakt, was zur Folge hat, dass sie diese gerne anbellen weil sie nichts mit ihnen anfangen.
Mädi würde sich über fitte Senioren oder über eine nette Familie sehr freuen.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Finni
Finni                                    
Geb. 2008, Jack Russell Mix (mittel)
Charakter: Zusammen mit 7 anderen Hunden kam Finni nach dem Tod seiner Besitzerin ins Tierheim.
Finni passt als einziger Jack Russell Mix irgendwie so gar nicht in die Hundegruppe und verhält sich auch deutlich schüchterner wie seine Hundefreunde. Er braucht etwas länger um Vertrauen zu finden, aber mit Geduld und dem ein oder anderen Leckerli findet er schnell Vertrauen und genießt ausgiebige Massagen. Finni geht gerne und wie selbstverständlich mit Spazieren und benimmt sich unterwegs vorbildlich.
Mit anderen Hunden ist Finni sehr gut verträglich.
Finni braucht einfühlsame, geduldige Menschen die ihm Zeit zum kennen lernen geben. Mit kleinen Kindern oder einem hektischen Haushalt wäre er überfordert.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Hermann
Hermann                             
Geb., Mischling (mittel-groß)
Charakter: Hermann ist ein hübscher, mittel bis großer Mischlingsrüde. Ursprünglich kam er aus dem Ausland und scheint dort nur wenig oder schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht zu haben. Obwohl Herman schon ein paar Wochen bei uns ist, ist er noch immer schüchtern im Umgang mit Menschen. Zwar freut er sich riesig wenn er seine Pflegerinnen sieht und lässt sich inzwischen auch schon von ihnen etwas streicheln. Unfreiwillige Berührungen (z.B. beim Tierarzt oder zum Geschirr anziehen) lässt er über sich ergehen ohne sich zu wehren. Ist Hermann aber erstmal angeschirrt, genießt er die (noch) kleinen Spaziergänge mit seiner Pflegerin sichtlich und hat schon großen Spaß dabei.
Mit anderen Hunden ist Hermann sehr gut verträglich und orientiert sich sehr stark an ihnen. Aus diesem Grund wird Hermann nur als Zweithund in ein geduldiges, angsthunderfahrenes Zuhause vermittelt. Ideal wäre natürlich eine Wohnung/Haus mit direkt zugänglichem, sicher eingezäuntem Garten.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Soraya
Soraya                        
Geb. 19.09.2015, Mischling  (mittel)
Charakter: Soraya die schwarze, schüchterne Hündin kommt ursprünglich aus dem Ausland und hat noch nicht viel kennen gelernt. Wir haben sie aus einem befreundeten Tierheim übernommen und mittlerweile hat sie jede Menge dazu gelernt.
Soraya hat sich zu einer fröhlichen, verspielten Hündin gemausert die unheimlich gerne mit spazieren geht und sich auch gerne streicheln lässt.Trotzdem wird sie wahrscheinlich immer wieder vor Dingen Angst haben und braucht Menschen die ihr die nötige Sicherheit geben. Mit anderen Hunden ist Soraya gut verträglich und wäre auch als Zweithund geeignet.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Haru
Haru                    
Geb. 31.10.2010, Shar Pei  (mittel)
Charakter: Der Shar Pei, auch Chinesischer Faltenhund genannt, ist ein selbstbewusster, wachsamer, Familienhund der sich Fremden gegenüber zunächst reserviert verhält. Er besitzt ein stolzes, eigensinniges Wesen und braucht eine konsequente Erziehung.
Diese Rassebeschreibung passt auch perfekt auf Haru, er wurde abgegeben weil sein Besitzer mit diesen Charaktereigenschaften überfordert war.
Anfangs fand uns Haru völlig gleichgültig, es ist ohnehin schwierig viel Ausdruck zu zeigen wenn man ein Shar Pei ist. Mittlerweile hat sich das geändert, Haru freut sich morgens uns zu sehen und quietscht dann vor Freude. Obwohl er bisher keinen Kontakt mit anderen Hunden hatte, versteht er sich hier sehr gut den anderen Hunden. Haru ist seit Welpenalter in seiner Familie, besuchte jedoch nicht die Hundeschule und kennt nur zwei Kommandos. Alleine bleiben oder im Auto mitfahren ist dagegen kein Problem.
Haru hat seine Operation an den Augen gut überstanden und kann nun endlich richtig schmerzfrei sehen!
Für Haru suchen wir erfahrene Hundehalter, die den Umgang mit eigenwilligen Hunden kennen.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Vigo
Vigo                    
Geb. 06.02.2017, Mischling (mittel)
Charakter: Vigo kam zusammen mit seiner Mutter und den drei Geschwistern ins Tierheim. Leider waren sie ziemlich krank und mussten lange Zeit auf der Krankenstation sein. Mittlerweile sind aber alle gesund und seine Mutter&Geschwister auch bereits vermittelt.
Vigo ist als einziger noch da, hat aber längst Anschluss in unserer Hundegruppe gefunden und liebt es mit den anderen Hunden zu spielen und die Welt zu entdecken.
Vigo ist Menschen gegenüber eher introvertiert, lässt sich zwar problemlos anfassen und streicheln aber so richtig aus sich raus kommt er nur wenn er Vertrauen hat. Im Moment lernt Vigo fleißig an der Leine zu laufen, was auch sehr gut klappt. Denn Vigo ist sehr schlau und hat schnell raus was man von ihm will.
Bei anderen Hunden kann Vigo durchaus selbstbewusst und frech sein, orientiert sich aber so stark an ihnen, dass er unbedingt in einen Hundehaushalt vermittelt werden möchte.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Maya
Maya                         
Geb. Mai 2010, Mischling (mittel)
Charakter: Die hübsche Maya kommt ursprünglich aus dem Ausland, lebte aber seit sie ein Jahr alt war bei ihren Vorbesitzern.
Anfangs ist Maya erstmal unsicher und so wirkt sie im Auslauf neben den anderen Hunden unscheinbar und hält sich lieber zurück. Hat sie aber Vertrauen gefasst und man kommt mit ihrem Geschirr ist sie Feuer und Flamme. Spaziergänge machen ihr großen Spaß und sie zeigt unterwegs auch mal wie toll sie Fuß laufen kann. Allgemein arbeitet die sensible Hündin gerne mit ihren Menschen zusammen und zeigt sich als sehr gelehrig.
Katzen und mal alleine bleiben kennt Maya schon und auch im Auto fährt sie gerne mit.
Wer Maya ein neues Zuhause schenken möchte,  sollte Sicherheit ausstrahlen und Spaß an einer intelligenten Hundedame haben.

Größere Darstellung

Größere Darstellung

Unsere großen Hunde
 

Größere Darstellung
Josie
Josie
Geb. 22.03.2009, Mischling (groß)
Charakter:  Josie ist eine sehr sensible Hündin, sie braucht führungsstarke Menschen, die ihr eine klare Linie vorgeben an der sie sich orientieren kann. Das befolgt Josie dann auch sehr gerne und ist bei ihren Menschen treu ergeben, sehr gelehrig und will alles richtig machen. Sie ist mit eine der besterzogensten Hunde im Tierheim, ist folgsam und klug. Am liebsten spielt sie mit dem Kong, sie kennt das Klickern und folgt sehr gut ohne Leine. Mit den meisten Hunden ist sie verträglich.
Wer Josie kennen lernen möchte sollte etwas Zeit mitbringen, da sie bei Fremden erstmal skeptisch ist. Hat man ihr Vertrauen aber einmal gewonnen vergisst sie einen nie wieder.
Mittlerweile ist Josie der neue Assistenzhund im Tierheimbüro und zeigt jeden Tag was für eine tolle Hündin sie ist. Hier lernt sie vor allem, dass auch immer  mal fremde Personen kommen die man akzeptieren muss.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Pascha
 
Pascha         
Geb. Mai 2006, Kangal (groß)
Charakter: Seit März 2009 ist Pascha nun schon bei uns im Tierheim. Zu bekannten Personen ist Pascha sehr freundlich, unglaublich verschmust und ergeben. Er genießt es zusammen mit seinen Menschen in Körbchen zu liegen und zu kuscheln. Pascha ist kein Hund der ständig herausfordert oder versucht eine höhere Rangposition zu erreichen. Im Gegenteil, trotz kangaltypischen Dickkopfs ist er umgänglich und lässt sich viel sagen.
Bei fremden Menschen ist er anfangs zwar unfreundlich, hat aber gelernt, dass er sich darum nicht kümmern muss wenn seine Bezugsperson dabei ist. Nach ein paar gemeinsamen Spaziergängen kann man dann durchaus zum engeren Kreis seiner Freunde gehören.
 
Hat man sein Vertrauen einmal gewonnen hat man einen Freund fürs Leben. Egal ob man gut gelaunt ist oder mal Kummer hat, Pascha stellt sich gerne als Tröster und riesiger Kuschelbär zur Verfügung.
Für unseren Pascha wünschen wir uns ein außerhalb gelegenes Zuhause mit großem Garten. Mit anderen Hunden ist Pascha sehr gut verträglich.

Größere Darstellung

Größere Darstellung

 


Größere Darstellung
Jambo
Jambo                                
Geb. Dezember 2014, Rottweiler-Mix (groß)
Charakter: Jambo kam ursprünglich als Fundhund ins Tierheim und so wussten wir sehr wenig über ihn und nichts über seine Vergangenheit. Vermutlich hatte er schon schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht oder wuchs sehr reizarm und isoliert auf.
Jambo war bereits einmal vermittelt und lernte in dieser Zeit einiges dazu.
Jambo ist bei seinen Bezugspersonen sehr anhänglich, verschmust und verspielt, bei Fremden dagegen ist er misstrauisch und muss sie erst kennen lernen. Der große Kindskopf kennt schon sehr viele Kommandos, bleibt problemlos allein zu Hause und fährt auch gerne im Auto mit. Überhaupt ist er sehr lernbegierig und lernt auch sehr schnell, nur bei Druck schält er auf Durchzug. Mit großen Hunden ist er laut dem Vorbesitzer aus der ersten Vermittlung gut verträglich, nur Katzen mag er nicht.
Jambo braucht sehr konsequente, sichere Menschen die ihm genau zeigen was er darf und was nicht. Hundeerfahrung wäre bei ihm auf jeden Fall von Vorteil. Kinder sollten sich im neuen Zuhause nicht befinden.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Juna
Juna                                                             
Geb. 12.11.2008,Kangal-Mix (groß)
Charakter: Juna lebte seit ihrem ersten Lebensjahr im Ausland in einem Zwinger und hat noch nicht viel von der Welt gesehen.
Als Juna zu uns kam, war sie in keinem guten Zustand. Sie war völlig abgemagert und stank entsetzlich. Nach langem hat Juna nun endlich an Gewicht zugelegt und hat eine gute Figur.
Juna ist ihren Bezugspersonen gegenüber sehr freundlich, lässt sich kraulen und knuddeln und rennt dann vor Freude durch die Ausläufe. Bei fremden Menschen verhält sie sich aber immer häufiger eher unfreundlich und ihr Verhalten muss noch in die richtige Bahn gelenkt werden. Der Grund für dieses Verhalten kann zum einen am Tierheimstress liegen oder daran, dass es ihr nun so gut geht, dass sie endlich die Kraft hat auf das, was ihr wichtig ist aufzupassen.
Über Spaziergänge freut sie sich sehr, da muss sie dann jeden Grashalm untersuchen und beschnüffeln. Juna muss sicher noch sehr viel lernen aber das macht viel Spaß mit der motivierten Hündin. Mit anderen Hunden hat sie ziemlich Stress, unterwegs klappen Hundebegegnungen allerdings immer besser.
30.11.16: Juna musste in der Tierklinik wegen einer Magenumdrehung notoperiert werden. Zum Glück hat sie die OP gut überstanden und es geht ihr schon besser.
17.12.16: Juna ist wieder fit und verhält sich als ob nie etwas passiert wäre. Sie hüpft wieder wie ein junger Hund durch die Ausläufe und genießt Spaziergänge.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Bruno
Bruno                       
Geb. ca. 2010, Rhodesian Ridgeback-Mix (mittel-groß)
Charakter: Bruno ist ein aufmerksamer, selbstbewusster Rüde der mit seinen Menschen eine innige Beziehung eingeht und gerne überall dabei ist. Einige Kommandos kennt er schon und ist arbeits- und lernfreudig. Kommt ein Ball geflogen ist er gleich dabei und spielt sehr gerne.
Anderen Hunden gegenüber verhält er sich neutral, manche Rüden mag er aber gar nicht. Bruno geht sehr gerne mit spazieren und würde seine Menschen auch bei sportlicher Betätigung begleiten.
Im Tierheim bzw. in seinem Zimmer/Auslauf ist er mittlerweile richtig Zuhause und fühlt sich sehr wohl. Seine Aufgabe als Aufpasser nimmt er dann schon ernst und bellt fremde Menschen vor seinem Zimmer an, auch im neuen Zuhause zeigt er sich sehr wachsam.
Für Bruno suchen wir eine Familie mit großen Kindern (kleine Kinder kennt er nicht), hundeerfahrung wäre von Vorteil.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Bernhard
Bernhard                   
Geb. 3.11.2008, Mischling (groß)
Charakter: Ursprünglich kommt Bernhard aus Rumänien, verbrachte sein ganzes Leben (seit Welpenalter) aber in seiner Familie in Deutschland.
Nun wurde er abgegeben weil es Probleme mit dem Kind gab, der genaue Grund ist noch nicht bekannt. Was uns jedoch sofort auffiel ist dass Bernhard an den Hinterfüßen kaum bemuskelt ist und ihm sowohl das hinlegen als auch das aufstehen sehr schwer fällt. Ein Grund der für schmerzbedingte Verhaltensveränderungen sprechen kann.
Mittlerweile bekommt er Schmerzmittel und verhält sich seitdem viel fröhlicher und lustiger. Da kann er schonmal passieren, dass ihn der Übermut überkommt und er wie ein junger Floh durch den Auslauf hüpft.
Seinen Herdenschutzhundanteil in sich kann er aber trotzdem nicht leugnen, denn alles lässt er sich nicht gefallen, außerdem ist ihm ein respektvolles Miteinander sehr wichtig. Er braucht Zeit um Vertrauen zu fassen, geht aber trotzdem gerne mit fremden Menschen mit spazieren.
Bernhard ist mit den meisten Hündinnen gut verträglich, kann gut alleine bleiben und fährt gerne im Auto mit.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Joko
Joko                       
Geb. 2014, Mischling (mittel-groß)
Charakter: Der mittgroße Mischlingsrüde Joko könnte eine Mischung aus Schäferhund, Labrador und Apenzeller Sennenhund sein. Bisher lebte der junge Rüde im Zwinger und wurde deswegen auch im Tierheim abgegeben.
Joko ist freundlich, verspielt, verschmust und unternimmt gerne sportliche Aktivitäten wie joggen oder wandern. Leider verhält er sich gegenüber fremden Menschen im Zwinger sehr unfreundlich was ihm sicher schon die ein oder andere Chance verbaut hat. Denn eigentlich hat Joko mit fremden Menschen kein Problem, sobald er nämlich Leine und Geschirr sieht freut er sich auf einen Spaziergang. Im Tierheim versteht sich Joko mit Hündinnen und manchen Rüden, unkastrierte Rüde kann er aber nicht leiden. Obwohl er sich im Tierheim sehr gestresst zeigt, ist er Zuhause sicher ein ganz angenehmer Begleiter der seinen Menschen viel Freude bereiten wird.
Für Joko suchen wir sportliche Menschen mit Hundeerfahrung.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Nevio
Nevio   
Geb. 28.12.2009, Dobermann (groß)
Charakter: Strahlemann Nevio haben wir aus einem befreundeten deutschen Tierheim übernommen. Dort wurde er von seinem Besitzer wegen Veränderung der Lebensumstände abgegeben.
Nevio ist ein sehr selbstbewusster, verspielter und freundlicher Rüde der mit allen vier Pfoten im Leben steht. Egal ob fremd oder bekannt, Nevio findet die meisten Menschen sofort toll, auch wenn er Anfangs ziemlich aufgeregt ist. Bei anderen Hunden dagegen ist er nicht ganz so gelassen, vor allem anderen Rüden gegenüber kann er aufbrausend sein. Seinen Frust lässt er dabei im Leinebeißen aus, was mit Hilfe eines Maulkorbs allerdings kein Problem ist. Den braucht er aber nur in besonders stressigen und engen Situationen.
Nevio kennt alle Grundkommandos und befolgt diese auch gerne, im Auto fährt er ohne Probleme mit und auch das alleine bleiben klappt bei ihm wunderbar.
Für Nevio suchen wir Dobermannfreunde ohne Kinder, den Umgang mit ihnen kennt er bisher nicht.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Happy
Happy                              
Geb. 2014, Mischling (groß)
Charakter: Bei dem großen, hübschen Happy ist sein Name Programm: Er ist nicht nur selbst happy, er verteilt auch gerne Happiness an andere. Egal ob fremd oder bekannt, Happy findet alle Menschen total klasse und begrüßt jeden sehr freundlich. Auch mit anderen Hunden versteht er sich im Tierheim sehr gut und ist sowohl mit Rüden als auch Hündinnen gut verträglich. Happy hat die Hundeschule besucht, kennt alle Grundkommandos und kann durchaus als vorbildlich erzogen beschrieben werden. Mit dem alleine bleiben oder im Auto mitfahren hat er ebenso wenig Probleme wie beim Folgen ohne Leine. Trotzdem ist Happy nicht perfekt, das wäre ja auch langweilig. Sein Jagdinteresse wollen wir nicht verschweigen und bisweilen verhält sich der große Rüde wie ein zu groß geratenes Baby das aber durchaus Ambitionen hat auf seine Menschen aufzupassen.
Für Happy suchen wir eine Familie ohne kleine Kinder mit natürlicher Autorität und Führungskompetenz, die er glücklich machen darf.
 

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Fox
Fox
Geb. ca. Juni 2015, Malinois (groß)
Charakter: Der wunderschöne Fox hatte Dank mehreren Besitzern und Tierheimaufenthalten einen sehr ungünstigen Start ins Leben. So wurde aus dem intelligenten und aufmerksamen Rüden ein sehr unsicherer, hektischer Mali mit wenig Vertrauen in die Menschen und großen Problemen mit Männern. Zum Glück kann er dieses Vertrauen (bei Frauen) trotzdem noch aufbauen, allerdings nur mit viel Geduld, Verständnis und Gefühl. Hat er Vertrauen gefunden kommt ein ganz toller, arbeitsfreudiger, verschmuster und konzentrierter Fox zum Vorschein. Wenn er gemeinsam mit seiner Bezugsperson kleine und große Aufgaben meistern kann, dann strahlt der ganze Hund und er ist ganz bei der Sache. Fox kennt einige Kommandos und befolgt diese auch sehr gerne. Das Training im Tierheim klappt immer besser und er hat schon einige Fortschritte gemacht.
Bei Hektik, Stress und Aufregung neigt er allerdings zu Umsprungshandlungen weshalb man sehr souverän, ruhig und bestimmt mit ihm umgehen muss. Eine Couchpotato ist Fox natürlich trotzdem nicht, er braucht auf jeden Fall sportliche Aufgaben und geistige Beschäftigung.
Wir suchen für Fox deswegen einen sehr ruhigen, Malierfahrenen Frauenhaushalt ohne Kinder.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Kabo
Kabo                            
Geb.08.02.2007, Labrador Retriever - Deutsch Kurzhaar Mix (groß)
Charakter: Manche Hunde machen auch uns manchmal ratlos, so auch Kabos Geschichte. Der große, sensible Rüde wurde von seinen Besitzern abgegeben weil sie ihm aus Altersgründen nicht mehr gerecht werden konnten.
Zwar ist Kabo auch nicht mehr der Jüngste aber fit, gesund und durchaus aktiv. Im Tierheim zeigt sich Kabo freundlich, mit anderen Hunden sehr gut verträglich und geht gerne mit jedem mit spazieren. In jungen Jahren hat Kabo die Hundeschule besucht und kennt auch einige Kommandos.
Obwohl Kabo seit Welpenalter in der Familie lebte scheint er allerdings mit Stress überhaupt nicht gut umgehen zu können. Er ist dann selbst sehr aufgeregt und bellt sehr viel. Nach drei gescheiterten Vermittlungen sind wir uns sicher, dass Kabo nicht nur schlecht mit Stress umgehen kann sondern auch einen ziemlichen Kontrollzwang entwickelt. Das macht aus dem eigentlich tollen Kerl eine große Herausforderung.
Wir suchen deswegen ein hundeerfahrenes Zuhause in einem ruhigen 1-2 Personenhaushalt mit Durchhaltevermögen, ohne Kinder.

Größere Darstellung

Größere Darstellung


Größere Darstellung
Pepe Gonzales
Pepe Gonzales
Geb. ca. Juli 2017, Cane Corso (wird noch groß)
Charakter: Pepe Gonzales kann man einfach nur knutschen, das Riesenbaby freut sich auch über jedes Küsschen! Pepe ist unheimlich freundlich und aufgeschlossen allen Menschen gegenüber und ist es bisher gewohnt überall hin mit zu dürfen. So hat er schon ganz viel von der Welt gesehen und liebt das Auto fahren. Auch mit anderen Hunden ist er sehr freundlich und verspielt.
Pepe hat mal großes vor und wird ein stattlicher, großer Rüde sein. Umso wichtiger ist die richtige Erziehung von klein an. Gerade der Cane Corso neigt dazu sehr an seinen Menschen zu hängen und mit Fremden nicht viel anzufangen. Davon merkt man Pepe im Moment gar nichts an und das soll auch so bleiben. Für Pepe suchen wir ein liebevolles Zuhause, gerne auch mit Kindern, in dem er zumindest anfangs nicht lange alleine bleiben muss.

Größere Darstellung

Größere Darstellung

--------------------------------------------------------------------------------------------

Folgende Hunde befinden sich in dauerhaften Pflegestellen.
Ohne Ihre finanzielle Unterstützung wäre dies jedoch nicht möglich.
Vielen Dank!


Größere Darstellung
Amalia

Amalia


Die ca. neunjährige Schäferhündin wurde von ihrem Besitzer zurückgelassen und kam in Lebensbedrohlichem Zustand zu uns. Sie hatte extrem hohes Fieber, war übersät von eitrigen, nässenden und offen Hautstellen, hatte dicke Füße und Gelenke und offen Ballen so dass sie nicht laufen und kaum stehen konnte.
Doch Amalia ist eine Kämpferin und lies alle Behandlungen geduldig über sich ergehen und kämpfte sich ins Leben zurück.
Mittlerweile geht es Amalia richtig gut, sie entwickelte sich zu einer fröhlichen, verschmusten und verspielten Hündin. Da sie lebenslänglich Tabletten und Behandlungen braucht haben wir sie als Pflegehund vermittelt. Wir sind glücklich ein so tolles Plätzchen für sie gefunden zu haben!

 


Größere Darstellung
Wasserratte Felix

Felix


Felix kam zusammen mit 12 weiteren Hunden aus einem Animal Hoarding Fall. Er hatte zwei Kreuzbandrisse die operiert werden mussten und veränderte Ohrmuscheln die immer wieder Medikamente und Untersuchungen benötigen.
Im Juli 2013 musste Felix aufgrund starker Veränderungen die Milz entfernt werden. Die OP hat er sehr gut überstanden und ist bereits auf dem Weg der Besserung.

Felix sucht Finanzpaten mehr dazu hier

 


Größere Darstellung
Friedrich

Friedrich


Nachdem er fünf Jahre nicht mehr tierärztlich versorgt wurde und die letzten zwei Jahre auch nicht mehr spazieren geführt wurde, kam Friedrich in katastrophalen Zustand bei uns an.
Völlig verfilztes und verdrecktes Fell ließen noch nicht mal mehr seine Rasse erkennen. Die Ohren- und Zahnfleischentzündung hatte er schon länger und Muskeln musste er erst wieder aufbauen und trainieren.
Doch Friedrich hat sich schnell verändert, er ist mit seinen 15 Jahren überhaupt nicht senil und möchte alles mitbekommen und liebt jede Aufmerksamkeit. Eine Vermittlung war aufgrund des Alters und der Erkrankungen nicht möglich, wir sind aber froh eine Pflegestelle für ihn gefunden zu haben.

Friedrich sucht Finanzpaten mehr dazu hier

 


Größere Darstellung
Jolly&Jonas

Jolly & Jonas                                           

Zu zweit ist zwar vieles leichter und vor allem schöner aber zu zweit vermittelt zu werden ist alles andere als einfach.
So verbrachten die beiden Senioren Jolly und Jonas bereits ein Jahr in einem anderen Tierheim bevor sie zu uns kamen.
Und auch hier schien es zuerst unmöglich für beide ein Zuhause zu finden. Zumal Jonas immer wieder Probleme mit dem Rücken hat und Bandscheibenvorfallgefärdet ist.
Doch dann wurde ein Plätzchen bei einer unserer langjährigen Pflegestelle frei und die beiden durften einziehen!

Jolly&Jonas sucht Finanzpaten mehr dazu hier
 

Größere Darstellung
Jurek

Jurek (jetzt Sammy)

Jurek hätte eigentlich eingeschläfert werden sollen, doch die Tierarztpraxis weigerte sich. So kam Jurek zu uns.
Jurek litt unter fürchterlichem Juckreiz da er Allergiker ist aber nicht das richtige Futter bekam.
Auf der Pflegestelle hat er sich mit viel Liebe und dem richtigen Futter sehr gut erholt und scheint Vieles nachholen zu wollen. Leider braucht er wegen starker Gelenksschmerzen immer wieder Medikamente.

Jurek sucht Finanzpaten mehr dazu hier

Größere Darstellung
Kovu

Kovu                                     

Kovu ist einer der 35 Nothunde die wir Anfang 2016 aus einem animal hoarding Fall übernommen haben.
Die ersten Tage im Tierheim waren für Kovu nicht leicht und wir kämpften täglich darum, dass es ihm besser geht. Kovu litt unter extremer Dehydrierung und war fürchterlich abgemagert.
Durch die jahrelange Unterernährung hatte er bereits sein Augenlicht verloren und sein Körper funktionierte nur noch auf Sparflamme.
Doch der Kämpfer hat es geschafft! Natürlich hat er auch heute noch mit vielen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, aber Dank seiner liebevollen Pflegefamilie hat er seine Lebensfreude wieder gefunden und fühlt sich richtig wohl.
 

 


Größere Darstellung
Lilly

Lilly                                     

Die 13jährige Pinscherdame Lilly kam ins Tierheim weil sich ihr Besitzer nicht mehr um sie kümmern konnte. Schnell stellten wir fest, dass Lilly vor längerer Zeit an beiden Hinterfüßen operiert worden war und die noch immer vorhandenen Platten und Schrauben eigentlich vor zwei Jahren hätten entfernt werden müssen.
Zum Glück hat die Süße eine ganz tolle Pflegestelle gefunden in der sie liebevoll betreut wird.
31.08.17: Lilly hat ihre OP gut überstanden, leider konnten die Drähte nicht vollständig entfernt werden da ein Teil bereits mit dem Knochen verwachsen ist...

 


Größere Darstellung
Mauro
Mauro

Mauro ist einer der 35 Nothunde die Ende Januar 2016 zu uns kamen. Mauro war damals so abgemagert, dass er sich kaum bewegen konnte.
Im Tierheim hat er schnell an Gewicht zugenommen und aus dem Häufchen Elend wurde ein witziger, freundlicher und
lebenslustiger Hund.
Leider hat Mauro aufgrund der starken und lang andauernden Unternährung auch einige gesundheitliche Probleme.
Zum Glück faden wir für ihn trotzdem einen Pflegeplatz.

Größere Darstellung
Remo
Remo                              
                                           
  • Manche Hundeschicksaale berühren einfach… so auch das von Remo. Weil er nicht mehr alleine bleiben möchte und sich häufig lösen muss, wurde Hundeopa Remo im Tierheim abgegeben. Der Senior zeigte sich immer häufiger gereizt und lies sich manchmal nicht anfassen.
    Remo wurde bei uns gründlich untersucht und es wurde neben seinem Herzproblemen vor allem eine sehr sehr schmerzhafte Verknöcherung der Wirbelsäule festgestellt. Seit er nun Medikamente bekommt ist Remo wie umgewandelt und ein unheimlich liebenswerter und fröhlicher Hundeopa geworden.
    Aufgrund der zahlreichen Medikamente die er jetzt braucht schien uns eine Vermittlung nicht möglich und so durfte er in eine unserer Pflegestellen ziehen.

  • Größere Darstellung
    Thibo
    Thibo                                                

    Thibo ist ein witziger und unheimlich freundlicher Pekingese. Er wurde im Tierheim abgegeben weil sich die Besitzer tierärztlich nicht um ihn kümmern konnten.
    Auch bei uns braucht er regelmäßig den Tierarzt weil er ständig Probleme mit den Augen hat und noch immer nicht ganz klar ist warum er so viele haarlose Stellen hat.

     



    WICHTIGER HINWEIS:
    Bitte bedenken Sie, dass die angegebenen Charaktereigenschaften sowie gegebenenfalls der medizinische Status eines Tieres lediglich unsere persönliche Meinung darstellen, wie sie sich aus unseren Erfahrungen mit dem Tier während seines Aufenthalts im Tierheim-Alltag bilden. Schon das Umziehen eines Tieres in ein neues Zuhause oder der Umgang mit neuen Besitzern und deren Umfeld kann bestehende Charaktereigenschaften verändern oder neue Krankheiten ausbilden oder gegebenenfalls bestehende verändern. Da wir diese sehr individuellen Umstände nicht vorhersehen können, bitten wir um Ihr Verständnis, dass unsere charakterlichen und medizinischen Beschrei-bungen zu einem Tier keine von uns zugesicherten Eigenschaften dieses Tieres darstellen können.
    Nähere Informationen zu unseren Tieren bekommen Sie zu den Öffnungszeiten im Tierheim Reutlingen.

     

    Zurück